Thema 2008
„Von Klage und Lob – Sommerkonzerte auf den Spuren biblischer Psalmen“

ist das Thema auf der Reise 2008. Die Psalmen des Alten Testaments wurden durch die Jahrhunderte gebetet und gesungen. Vor allem die Psalmen aus der Feder einzelner Beter beschreiben eine Stimmungskurve von der Klage zum Lob. Diesen Emotionen spürt das Konzert nach. Am Anfang stehen eine  alte und eine moderne Vertonung des Klagepsalms 130. Im Zentrum ist das Flötenquartett von Wolfgang Amadeus Mozart KV 285 zu hören, das an der Stelle des Übersprungs von Klage zum Lob steht.

Die Kantate „Ich bin vergnügt in meinem Glücke“ von Johann Sebastian Bach spielt wie alle Bachkantaten auf zahlreiche Bibeltexte an. Ihr Dichter Picander weiß darum, dass Glücksempfinden die emotionale Seite eines Friedens mit Gott ist, der nicht erarbeitet werden kann, sondern bloßes Geschenk ist. Die Bachmotette „Lobet den Herrn, alle Heiden“ ist die Vertonung des kürzesten aller Psalmen, Psalm 117. Seine wesentliche Aussage über Gott ist die, ein freundlicher Gott für alle Menschen zu sein. Gerahmt wird das Konzert von Chorimprovisationen auf der Grenze zwischen Musik und Sprache.

Programm 2008
Konzerttermine 2008